Fabienne 03

Logo Webweiss

Bauch und Herz beim Menschen, ist in einem Unternehmen die Kultur

Gastrobetriebe, Läden, Sportzentren, sämtliche Eventbranchen usw. sind hart von der Krise getroffen. Man macht sich Sorgen, man nervt sich und man zerbricht sich den Kopf was zu tun sein könnte, um nach der Krise wieder zu starten. Vielleicht macht man sich Gedanken, wie man die Krise nutzen könnte. Man möchte Finanzpläne erstellen oder macht sich über Organisationsoptimierungen und Trends Gedanken. Es kann schlaflose Nächte geben, man könnte deprimiert sein und man sieht nicht mehr weiter, da die Perspektive fehlt. Jetzt müssen wir selbst, so gut es geht, Perspektiven schaffen. Zu aller erst müssen wir jedoch uns selbst und unsere Unternehmung (wieder) fühlen.

Was macht man, wenn man überlastet ist? Zuviel gearbeitet hat? Genau - Urlaub. Und Urlaub bedeutet ja nicht einfach «nichts tun». Nein Urlaub bedeutet den Kopf abschalten, etwas Anderes tun als man gewohnt ist. In der heutigen Zeit, wo wir oftmals sehr kopflastig arbeiten ist es oft so, dass wir die Bewegung suchen. Mittels Bewegung können wir den Kopf leeren. Oder anders ausgedrückt; wir können unsere Energie vom Kopf ins Herz, in den Bauch und die Füsse bewegen. Dies hat zur Folge, dass sich der Kopf erholen kann. Ganz nebenbei kümmert man sich um sein Herz, seine Seele.

Bildlich betrachtet ist der Kopf eines Unternehmens der Zweck, die Strategie und die Geschäftsführung. Das Herz, die Seele und der Bauch ist somit die Kultur - die gelebten und nach Aussen getragenen Werte eines Unternehmens. In dem ganzen Stress vergessen oder fühlen wir diese Werte oder die Firmenkultur oft kaum mehr. Geradezu wenn wir die Unternehmen schliessen müssen, oder sehr reduziert arbeiten können, ist es umso schwerer die Firmenkultur zu spüren.

Darum ist gerade jetzt wichtig:

  • Situation akzeptieren
  • Kopf leeren
  • Mittels Bewegung – Körper erholen
  • Sich selbst fühlen (in die Mitte kommen)
  • Kopf wieder ordnen
  • Eigene Werte spüren und leben und daraus Neuen Mut fassen um vorwärts zu gehen

    Oder:
  • Situation akzeptieren
  • Werte und Kultur eines Unternehmens klären
  • Strategie für nach der Krise aufbauen – neues tun - vielleicht Altbewährtes integrieren

Also packen wir es an. Und zu aller erst fahren wir mal komplett runter um unsere Köpfe zu leeren und unsere Herzen zu spüren, um danach die richtigen Entscheidungen im Kopf zu treffen.


fabienneballmer.ch

ANSTOSSEN – UNTERSTÜTZEN –BEGLEITEN



0
Was ist wahre Echtheit?
​Einen sanften «Tritt» in die Zukunft

Code 7 Responsive Slider

  • Allgäu-Mediation & Executive Coaching - Home
  • Allgäu-Mediation & Executive Coaching - Home
  • Allgäu-Mediation & Executive Coaching - Home
  • Allgäu-Mediation & Executive Coaching - HomeAllgäu-Mediation & Executive Coaching - Home
  • Allgäu-Mediation & Executive Coaching - Home