Dieses Weihnachtsfest ist ein spezielles. Es gibt viele Menschen die nicht arbeiten dürfen. Dies oftmals verbunden mit Ängsten und Ungewissheit. Momentan sind viele Unternehmer in einer Art Erschöpfung. Man ist der Situation machtlos ausgesetzt. Ehrlicherweise ist es auch Fakt, dass wahrscheinlich ein paar Unternehmen, speziell in der Gastronomie, nicht mehr öffnen können oder grosse Schwierigkeiten bekommen.
Doch zurück zum Gefühl zu Weihnachten. Genau dort liegen die Chancen.
Wenn wir jetzt mutig sind, werden wir uns wirklich auch diesen unguten, unsicheren, vielleicht wütenden Gefühlen hingeben und sie zulassen. Und genau da liegt jetzt die grosse Möglichkeit - speziell in dieser Weihnachtszeit. Wir haben das grosse Glück, dass sich Gefühle auch verändern lassen. Wenn schlechte Gefühle Überhand nehmen, wenn man die Ängste durchlebt hat, diese uns den Hals zuschnüren und wir nach Luft schnappen, genau dann sollten wir innehalten! Weihnachten lässt uns innehalten, lässt Gefühle zu, die wir überwiegend an Weihnachten haben. Erinnerungen an vorjährige Weihnachtszeiten wecken in uns schöne Emotionen. So können wir damit auch wieder Hoffnung und Zuversicht nach dem Erkennen und Akzeptieren unserer Ängste schöpfen. Das schöne Gefühl hat die Möglichkeit, die Trauer und die Ängste in Zuversicht und Hoffnung umzuwandeln.

Und daraus kann jetzt die Kreativität entstehen. Z.B. braucht ein Künstler, um mit voller Konzentration sein Kunstwerk zu erschaffen, zuerst vielmals eine Leere – man könnte diese Leere mit der Trauer vergleichen. Wenn er diese Leere zulässt, werden Emotionen einen Funken setzen und wachsen können. Der Durchbruch des Entstehens wird dann durch Druck erzeugt – so wie ein Samen spriesst – somit ist kreatives Schaffen eine Resultat von einer inneren Leere und einem äusseren Druck, welcher durch Emotionen ausgelöst wird. Darum sollten wir den Mut haben, die aufkommende Leere in uns zuzulassen.

Geniesst dieses Gefühl von Weihnachten. Schwebt in Erinnerungen, sei es ausgelöst durch einen Geruch aus der Küche oder Kinder, die mit leuchtenden Augen einen Weihnachtsbaum bestaunen und geniesst diesen Moment von positivem Gefühl und am besten badet richtiggehend in diesem Weihnachtsgefühl, denn dies könnte der Schlüssel für neue Ideen, Kreativität, Mut und Zuversicht im 2021 sein!

Ich wünsche Euch schöne Festtage bliebet gsund und hebet Sorg!

Fabienneballmer.ch

ANSTOSSEN – UNTERSTÜTZEN – BEGLEITEN